Regional und saisonal ins neue Jahr

ein Interview mit Johanna vom Blog "Glutenfreie Rezeptwelt"

Möchtest Du Dich nach den Festtagen auch wieder bewusster ernähren?

Ja, das möchte ich! Ich esse sehr gerne und gerade über die Festtage mit Freunden und Familie schlage ich dann doch mal etwas mehr zu als normal. ;) Das ist aber auch okay, denn das gehört für mich an Weihnachten und Silvester dazu. Zum Jahresstart achte ich wieder bewusster auf meine Ernährung – ich fühle mich dann einfach besser. Gerade im Winter ist es mir sehr wichtig, dass ich genügend Vitamine bekomme!

 

Was bedeutet eine bewusste Ernährung für Dich?

Eine bewusste Ernährung bedeutet für mich, dass ich viel Gemüse und Obst, wenige fettige Lebensmittel und Kohlenhydrate möglichst nicht am Abend esse. Außerdem esse ich weniger Zucker – davon hatte ich an den Festtagen dann eh erstmal genug. Vor allem achte ich darauf, mich regional und saisonal zu ernähren. Ich schaue immer, was gerade hier in Deutschland wächst und bereite daraus leckere Gerichte zu. Außerdem versuche ich, so viel es geht selbst zu backen – aber das mache ich ja eigentlich das ganze Jahr über.

 

Hast du dir etwas Konkretes vorgenommen?

Vor allem ganz viel Obst und Gemüse zu essen! ;) Das geht bei mir oft während der Festtage unter. Dabei esse ich es so gerne und es tut mir so gut. Außerdem habe ich mir vorgenommen, morgens wieder mein Müsli oder Porridge zu essen! Wenn es so viele leckere Früchtebrote, Kekse, Stollen etc. gibt, dann rückt mein morgendliches Müsli manchmal ein bisschen in den Hintergrund.

 

Was motiviert Dich besonders, um Deine guten Vorsätze in die Tat umzusetzen?

Die Wochenmärkte! Da ist das Gemüse immer so schön drapiert, dass ich am liebsten alles kaufen würde! :)

 

Gibt es Alnavit Produkte, die Dich bei deinem Vorhaben gut unterstützen können?

Ja, zum Beispiel die glutenfreie Mehlmischung – da geht das Brotbacken dann besonders schnell und einfach! Auch die Müslis und Porridges ohne Zuckerzusatz finde ich toll, gerade, wenn es morgens mal schnell gehen muss. So kann ich mich auch dann am Morgen so ernähren, wie es für mich am besten ist. Auch die naturbelassenen Alnavit Direktsäfte sind super!

 

Hast Du – abgesehen von der Ernährung – noch andere gute Vorsätze, um ganzheitlich in Balance zu bleiben?

Ja, auf jeden Fall wieder mehr Sport zu treiben. Ich bin seit März 2019 Mutter und seitdem sind meine sportlichen Aktivitäten leider etwas zu kurz gekommen. Ich merke, wie mir beispielsweise das Joggen fehlt und freue mich schon auf den Frühling, wenn ich wieder draußen laufen kann. Es ist mir wichtig, einfach für einen guten Ausgleich zwischen Mutter sein, Arbeiten, Essen, Bewegung und auch Entspannung zu sorgen – ich glaube, darauf sollte jeder achten ;)!

 

Und zu guter Letzt: Welchen Tipp würdest Du anderen geben, die im neuen Jahr wieder bewusster auf ihre Ernährung achten möchten?

Geh auf die Wochenmärkte zum Einkaufen, um Inspirationen zu sammeln! Falls du keinen Markt in deiner Nähe hast, dann versuche wenigstens im Bioladen einzukaufen. Schaue einfach darauf, dass du dich regional und saisonal ernährst. Sorge für genügend Bewegung, fahr mit dem Fahrrad zur Arbeit, geh lieber zu Fuß als drei Stationen mit dem Bus zu fahren…Und ganz wichtig: Habe nie zu viel im Kühlschrank;)! So isst du automatisch weniger.

 
>> Hier geht's zum Blog "Glutenfreie Rezeptwelt"