In Balance – von der Schlemmerei zur bewussten Ernährung

Das neue Jahr hat begonnen – typischerweise lassen da die guten Vorsätze nicht lange auf sich warten. „Ich muss mich unbedingt wieder besser ernähren.“ oder „Ab jetzt esse ich wieder maßvoll!“ sind Vorhaben, die man sich gerade nach der Schlemmerei über Weihnachten und Silvester oft auf die Fahne schreibt. Wir zeigen Euch drei alltagstaugliche Varianten, die dabei helfen können, Eure Ernährung zum Jahresstart wieder bewusster zu gestalten.

Variante 1: Gewohnheiten überdenken

Ernährungssünden lauern im Alltag überall. Süße Schokolade nach dem Mittagessen, knusprige Chips vor dem Fernseher oder ein kühles Bier zum Feierabend sind nur drei Beispiele. Menschen, die ihre Ernährung zum Jahresstart wieder bewusster gestalten möchten, fällt es oft schwer, auf diese Gewohnheiten zu verzichten. Deshalb kann es hilfreich sein, sie gar nicht komplett abzulegen, sondern Alternativen zu finden. Auf diese Weise fällt die Umstellung oft nicht so schwer und die Chance ist höher, sie auch langfristig umzusetzen. Hier ein paar Beispiele:

  1. Wenn ein knuspriger Snack für den Fernsehabend gefragt ist, müssen es nicht immer gleich Chips sein. Unsere glutenfreien Saaten Cracker zum Beispiel schmecken der ganzen Familie und sind zusätzlich eine Protein-Quelle. Auch rohes Gemüse mit einem leckeren Dip ist eine tolle Alternative zu den klassischen Chips. Und wenn es lieber etwas Süßes sein soll: Probiert doch mal unsere Bio Super Cookies mit Kakaonibs & Hanf, die nur mit Kokosblütenzucker gesüßt sind.
  2. Ein Bier zum Feierabend oder ein Cocktail mit Freunden am Wochenende? Wir haben da alkoholfreie Alternativen, die ebenso Spaß machen: Fruchtige Saftcocktails schmecken nicht nur herrlich frisch, sondern sorgen auch für Abwechslung. Wie wäre es zum Beispiel mit unserer Strahlenden Sandra mit Sanddornsaft und Aprikosen oder mit der Spritzigen Valerie, einer erfrischenden Schorle mit Heidelbeersaft?
  3. Das Schoko Müsli am Morgen lässt sich ganz einfach durch unser Bio Super Porridge Cashew & Quinoa ersetzen. Es enthält Omega-3 und Eisen und ist blitzschnell zubereitet. Wer möchte, kann sich daraus auch einen leckeren Nuss-Porridge-Shake zaubern.
  4. Der klassische Kaffee am Morgen lässt sich gut durch einen muntermachenden Ingwer Shot ersetzen. Einfach im Voraus für 3-4 Tage vorbereiten und täglich genießen.

Variante 2: Entlastungstage in den Alltag integrieren

Auch sogenannte „Entlastungstage“ sind im Alltag eine gute Option, um die eigene Ernährung wieder bewusster zu gestalten. Damit sind Tage gemeint, an denen man nur leicht verdauliche Kost zu sich nimmt – beispielsweise einmal pro Woche. So gibt man dem Verdauungstrakt die Chance, sich regenerieren zu können. Dabei kann es hilfreich sein, an einem Entlastungstag auf Kaffee, Alkohol, Süßigkeiten und Zigaretten zu verzichten. Einige Menschen legen zum Beispiel einen Obst- oder Reistag pro Woche ein. Auch ein Hafer-, Suppen- oder Smoothie-Tag kann helfen, den Verdauungstrakt zu entlasten. Wir haben drei Rezepte für Euch entwickelt, die sich gut für Entlastungstage eignen und ganz einfach in den Alltag integrierbar sind:

Hafer-Porridge mit Obst

Ein wärmender Start in den Tag: Ein glutenfreies und veganes Haferporridge mit Obst ist ein basales und leckeres Frühstück, das mit unserem Bio Hafer Porridge schnell zubereitet ist.

Gemüsesuppe

Eine leckere Gemüsesuppe mit Vollkornreis wärmt den ganzen Körper und belastet nicht. Für die Zubereitung ist zum Beispiel unsere glutenfreie Bio Gemüse Bouillon ohne Zuckerzusatz geeignet.

Glow Drink

Schluss mit langweiligen Smoothies: Dieser grüne Glow Drink sorgt mit unserem Bio Aloe Vera Direktsaft, Birne und Spinat auf alle Fälle für Abwechslung.

Jedem bleibt selbst überlassen, ob er jede Woche oder beispielsweise nur alle 14 Tage einen Entlastungstag einlegt. Für alle, die es abwechslungsreich mögen: Es ist kein reiner Hafer-, Suppen- oder Smoothie-Tag nötig. Die drei Rezepte lassen sich auch prima an einem Tag kombinieren.

 

Doch ein Entlastungstag ist nicht nur dazu da, den Verdauungstrakt zu entlasten. „Entlasten“ bedeutet auch, Stress und seelische Last von sich zu schieben. Hier ein paar Tipps, mit denen man ganz einfach Entspannung in den Alltag integrieren und sich so auch seelisch entlasten kann:

  1. Bewegung tut Körper und Geist gut – schon ein kurzer Spaziergang nach dem Mittagessen kann Stress abbauen und zur Entspannung beitragen.
  2. Eine kurze Meditation, Atemübung oder Yoga-Einheit zwischendurch kann dabei helfen, den Alltag zu entschleunigen und zu sich selbst zu finden – egal, ob morgens vor dem Frühstück oder abends vor dem Schlafengehen.
  3. Ein Abend bei Kerzenschein, ein warmes Bad oder das Lesen eines schönen Buches: Gemütlichkeit kann uns die Hektik des Alltags für einen Moment vergessen lassen.

Variante 3: Eine Fastenwoche einlegen

Die „Königsvariante“, um zu einer bewussten Ernährung zurückzukehren, ist eine Fastenwoche, in der man vollständig auf feste Nahrung verzichtet – seit Jahrzehnten wird diese Methode praktiziert, mit dem Ziel Körper und Seele in Balance zu bringen. Klar ist: Eine Fastenwoche erfordert – gerade zu Beginn – starke Nerven und ein gutes Durchhaltevermögen. Doch wenn man sich vorab ausführlich informiert und vorbereitet, ist auch sie gut in den Alltag integrierbar. Beliebt ist vor allem das sogenannte Heilfasten nach Buchinger. Wir stellen Euch Informationen und Hilfsmittel zur Verfügung, die dabei helfen können, eine Fastenwoche zu planen und durchzuführen – hier findet Ihr unter anderem ein Fastentagebuch zum Download und Rezepte für die Fastenkur.

Ihr seht: Es gibt viele Möglichkeiten, seine Ernährung wieder bewusster zu gestalten. Jeder kann die für sich passende Variante wählen oder verschiedene Methoden kombinieren. So bleibt die bewusste Ernährung nicht nur ein guter Vorsatz, sondern gehört schon bald zum Alltag dazu.

Das könnte dich auch interessieren

>> Eine Fastenkur nach Buchinger gibt dem Körper eine kleine Verschnaufpause. Hier erfährst Du, was Du dabei beachten solltest, findest Rezepte für die Fastenzeit und kannst Dir ein hilfreiches Fastentagebuch herunterladen.

 

 

 

>>  Wie kann eine natürliche und alltagstaugliche Ernährung dabei helfen, die Erkältungszeit gut zu überstehen? Hier gibt es Tipps und leckere Rezepte mit unserem Bio Direktsäften. 

>> Für alle, die ihre Ernährung bewusst ergänzen und dabei ursprünglich genießen wollen, bieten wir eine breite Auswahl an naturbelassenen Direkt- und Pflanzensäften an. Erfahre hier mehr über unser PUR Sortiment.