Glutenfrei und vegan snacken

Eine Fahrradtour, ein Tag am Badesee oder ein gemütliches Picknick – im Sommer zieht es uns an die frische Luft. Snacks gehören dann einfach zum Alltag dazu. Oft ist man dazu verleitet, zwischendurch einfach „irgendetwas“ zu essen – schnell greift man zum Beispiel zu einem Schoko-Croissant vom Bäcker oder stattet der nächstgelegenen Pommesbude einen Besuch ab. Doch auch Zwischenmahlzeiten können dazu beitragen, dem Körper etwas Gutes zu tun. Mit ein paar Tipps ist es ganz einfach, sich auch unterwegs bewusst zu ernähren – gerade, wenn man Wert auf eine glutenfreie und vegane Ernährung legt.

Glutenfrei, vegan und nährstoffreich: Zwischenmahlzeiten für unterwegs

Eine gute Vorbereitung zahlt sich aus: Am besten ist es, sich die passenden Zwischenmahlzeiten selbst mitzunehmen – egal, ob abgepackt oder selbst zubereitet. So vermeidet man, bei Hungerattacken ungesunde Nahrung zu kaufen. Alnavit bietet eine breite Auswahl an glutenfreien, veganen und nährstoffreichen Snacks, die auch als Vorrat gut zuhause gelagert werden können – so hat man sie bei jedem Ausflug schnell parat. Gerade in Kombination mit frischem Obst und Gemüse sind sie ein guter Begleiter für den Ausflug ins Grüne. Hier ein paar Vorschläge:

  1. Saisonales Obst und Gemüse ist immer eine gute Basis, um außer Haus gesund zu snacken – ganz egal, ob Melone, Erdbeeren, Äpfel, Karotten oder Gurken. Einfach vorher zu Obstsalat oder Gemüse-Sticks verarbeiten.
  2. Verschiedene Sorten Nüsse sorgen für Knabberspaß unterwegs und stillen schnell den kleinen Hunger zwischendurch. Gerade in Verbindung mit getrockneten Früchten schmecken sie super – die Knabbermixe von Alnavit etwa kombinieren Nüsse und Kerne direkt mit Mango, Kokos oder Gojibeeren.
  3. Für alle, die es fruchtig mögen, sind Fruchtriegel immer eine gute Wahl. Alnavit bietet glutenfreie und vegane Fruchtriegel in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen. Wer sie lieber selbst zubereiten möchte, findet hier ein passendes Rezept.
  4. Knusprige Cracker sind ein krosser Snack für Groß und Klein. Glutenfrei und vegan sind zum Beispiel unsere Saaten Cracker und Zwiebel Cracker. Wer es pikant mag, kann auf die Bio Cracker mit Tomate & Paprika zurückgreifen.
  5. Nichts geht über die klassischen Schnittchen, oder? Unsere glutenfreie und vegane Brot-Vielfalt ist dafür eine gute Basis. Dazu schmeckt zum Beispiel unser Zucchini & Hanf Aufstrich. Für alle, die selbst kreativ werden möchten: Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Linsen-Paprika-Aufstrich?
  6. Manchmal muss es einfach süß sein! Aber braucht es dazu immer gleich einen Schokoriegel? Cookies sind aus unserer Sicht genau das Richtige für große und kleine Krümelmonster. Glutenfrei und vegan sind zum Beispiel unsere Bio Super Cookies und Bio Deluxe Cookies.

 

 

Rezepte für den kleinen Hunger zwischendurch

Wer am Abend vor dem Ausflug etwas Zeit hat, kann sich natürlich auch selbst leckere glutenfreie und vegane Snacks zubereiten. Wir haben eine kleine Auswahl an Rezepten zusammengestellt, die auch in größeren Mengen recht schnell zubereitet sind:

Herzhafte Muffins

Glutenfrei, vegan und trotzdem fluffig – diese herzhaften Muffins mit Zucchini und Karotte kommen komplett ohne Eier aus und sorgen für Abwechslung auf der Picknickdecke. Zubereitet werden sie ganz einfach mit unserem Bio Mehl Mix Basis.

Herzhafte Riegel

Saaten und Kerne, vereint mit getrockneten Tomaten, Oliven und frischen Kräutern – unsere herzhaften Riegel sind ein deftiger Snack für zwischendurch. Mit unseren Bio Haferflocken und dem Bio Mehl Mix Basis sorgen sie für glutenfreien Genuss unterwegs.

Erbsen-Avocado Sandwich

Leckere Ciabatta Brötchen, kombiniert mit einem Erbsen-Avocado Aufstrich und frischen Zutaten – ein leckeres glutenfreies und veganes Sandwich für den nächsten Ausflug.

Nachhaltig transportieren: So sind die Snacks immer gut verpackt

Dosen und Rucksäcke aus Kunststoff oder die klassischen Plastikflaschen – wenn man draußen unterwegs ist, kommt die Nachhaltigkeit schnell zu kurz. Wir von Alnavit setzen bei der Verpackung unserer Produkte auf den besten Kompromiss aus Materialeinsatz, Recyclingfähigkeit und optimalem Produktschutz. Und auch Menschen, die sich bewusst ernähren, legen meist Wert auf einen möglichst nachhaltigen Lebensstil. Hier ein paar Tipps, wie man Snacks ganz einfach nachhaltig verpacken und transportieren kann:

  1. Flaschen und Dosen aus rostfreiem Edelstahl sind sehr langlebig und sagen Einwegflaschen den Kampf an. Frei von Schadstoffen wie BPA, sind sie noch dazu gut für die Gesundheit. Die passenden Begleiter für unterwegs gibt es zum Beispiel von Eco Brotbox und Klean Kanteen.
  2. Auch Schraubgläser – wie leere Marmeladen- und Senfgläser – eignen sich, um Lebensmittel aufzubewahren und zu transportieren. Und das Beste: Fast jeder hat sie zuhause. 
  3. Wer nachhaltige Taschen und Beutel sucht, sollte auf Naturtextilien setzen. Die Produkte von People Wear Organic sind zum Beispiel zu 100% GOTS-zertifiziert. Immer wieder findet man in Aktionssortimenten Taschen und Beutel für unterwegs.

Habt Ihr noch weitere Tipps für den bewussten Genuss unterwegs? Dann schreibt uns oder postet Eure Tipps unter #unterwegsmitalnavit bei Instagram. Wir freuen uns auf den Austausch mit Euch!

Das könnte Dich auch interessieren

>> Ein glutenfreier Alltag wird gerade unterwegs schnell zur Herausforderung. Erfahre hier, wie Du ihn problemlos meisterst.

>> Der Einstieg in einen glutenfreien Alltag ist gar nicht so schwer, wenn man auf ein paar wesentliche Dinge achtet. Erfahre hier mehr dazu.

>> Erfahre mehr über das Alnavit FREI VON Sortiment und an welchen Merkmalen Du die besten Produkte für bewussten Genuss erkennst. Hier entlang