Bewusster Jahresstart – mit einem morgendlichen Power-Frühstück

ein Interview mit Kerstin vom Blog "Landherzen"

Möchtest Du Dich nach den Festtagen auch wieder bewusster ernähren? 

Auf jeden Fall! Ich nasche in der Adventszeit viel zu viel Süßkram wie Plätzchen, Schokolade oder Pralinen. Nach Weihnachten habe ich das Bedürfnis, mich wieder bewusster zu ernähren. Wenn ich das nicht tue, habe ich zwar trotzdem keine Gewichtsprobleme, aber ich merke es an meiner Haut – sie neigt dann zu Unreinheiten.

 

Was bedeutet eine bewusste Ernährung für Dich? 

Zum Frühstück Müsli, täglich Obst und Gemüse, Süßigkeiten nur ab und zu und Fleisch nur ein- bis zweimal pro Woche zu essen. Außerdem: Kein Fast Food und keine Fertiggerichte.

 

Hast du dir etwas Konkretes vorgenommen? 

Da sich die Plätzchen und Schoko-Nikoläuse nach Weihnachten sowieso erledigt haben, nehme ich mir nur vor, in der Winterzeit wieder mehr und regelmäßig Obst und Gemüse zu essen. Ich denke, wenn man sich vitaminreich ernährt, bleibt man auch eher von einer Erkältung verschont.

 

Gibt es Alnavit Produkte, die Dich bei deinem Vorhaben gut unterstützen können?  

Auf jeden Fall: Vor allem die Müslis und Porridges. Ich frühstücke täglich Müsli mit frischem, saisonalem Obst, da es mich für mehrere Stunden sättigt. Der „Couscous“ Mais & Reis von Alnavit ist glutenfrei (ich habe Zöliakie) und sehr lecker in Kombination mit Paprika. Grundsätzlich finde es toll, dass Alnavit nur Produkte in Bio-Qualität anbietet.  

 

Hast Du – abgesehen von der Ernährung – noch andere gute Vorsätze, um ganzheitlich in Balance zu bleiben?

Da ich kein Auto habe, erledige ich alles zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Ich bin also täglich in Bewegung und an der frischen Luft. Einmal pro Woche gehe ich in einen Pilates-Kurs (Muskelaufbau/Rückenstärkung). Mein Vorsatz für das neue Jahr: Einmal pro Woche zu joggen. Zur Entspannung stricke und lese ich sehr gerne. Nach einem hektischen Tag gehe ich abends auch gerne mit meinem Mann eine Runde spazieren – das entschleunigt ungemein und ich schlafe viel besser.

 

Und zu guter Letzt: Welchen Tipp würdest Du anderen geben, die im neuen Jahr wieder bewusster auf ihre Ernährung achten möchten?

Zum Frühstück empfehle ich ein leckeres Müsli mit saisonalen Obst. Für zwischendurch kann man sich zum Beispiel einen aufgeschnittenen Apfel mitnehmen. Von Fast Food rate ich auf jeden Fall ab. Außerdem empfehle ich, Fleisch nur vom Metzger des Vertrauens zu kaufen – hier gilt: Qualität ist besser als Quantität! Außerdem ist es aus meiner Sicht wichtig, viel Gemüse und Salat zu essen.

 

>> Hier geht's zum Blog "Landherzen"