Zubereitung

  1. Für die Miso-Sauce alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse pürieren.
  2. Die Buchweizen Spaghetti in einen Topf mit kochendem Wasser (ungesalzen!) und 8 - 9 Minuten köcheln lassen bis sie bissfest sind.
  3. Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden. Den Spinat waschen und trockentupfen. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und die Cashewkerne grob hacken.
  4. Das Kokosöl in einer Pfanne auf hoher Stufe erhitzen. Das Gemüse und den Spinat darin kurz anbraten bis der Spinat eingefallen ist.
  5. Die Hitze reduzieren und die abgetropften Buchweizennudeln sowie die Miso-Sauce dazugeben und alles ca. 3 Minuten vermengen, bis die Nudeln komplett mit Sauce bedeckt sind. Die Pasta auf zwei Teller aufteilen und mit frischem Basilikum oder Koriander, Frühlingszwiebeln und gehackten Cashewkernen servieren.

Miso-Buchweizen Spaghetti


glutenfrei

ca. 35 min.

Zutaten

Für 2 Portionen

  • Für die Miso-Sauce:
  • 4 EL Cashewmus
  • 2 EL Wasser
  • 4 EL Tamari (glutenfreie Sojasauce)
  • 2 EL helle Misopaste
  • Saft einer Bio-Limette
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm frischer Ingwer
  • 1/2 bis 1 TL Chiliflocken
  • Für die Buchweizen Spaghetti:
  • 250 g Alnavit Buchweizen Spaghetti
  • 1 rote Paprika
  • 200 g frischer Rotkohl
  • 200 g Blattspinat
  • 250 g Champignons
  • 2 TL natives Kokosöl
  • frischer Basilikum
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 50 g Cashewkerne