Zubereitung

  1. Direktsaft, Ingwersaft und Agar Agar in einen kleinen Topf geben und mithilfe eines Schneebesens verrühren. Ca. 1-2 Minuten quellen lassen.
  2. Den Topf auf niedriger Stufe erhitzen, Kokosblütenzucker (oder Honig) und optional einen Spritzer Zitronensaft unterrühren. Alles zusammen ca. 2-3 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Masse mit einem kleinen Löffel in die Förmchen füllen. Nicht zu lange warten, da die Masse schnell fest und zäh wird.
  4. Die Silikonform ca. 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach können die Fruchtgummis vorsichtig aus der Form gelöst werden.
  5. Die Fruchtgummis halten sich luftdicht verschlossen mindestens eine Woche im Kühlschrank.
Anmerkung: Je nach Geschmack kann das Verhältnis von Direktsaft und Ingwersaft angepasst werden. Für mehr Süße einfach die Menge Kokosblütenzucker erhöhen. Diese Version enthält relativ viel Ingwersaft, weshalb die Fruchtgummis recht scharf im Geschmack sind und deshalb auch prima helfen können, die Erkältungszeit gut zu überstehen. Sie sind aufgrund der Schärfe also eher für Erwachsene geeignet. Für eine kinderfreundliche Version sollte der Ingwersaft reduziert und der Direktsaft-Anteil erhöht werden. Wir empfehlen ca. 240 ml Direktsaft und 10 ml Ingwersaft.

Ingwer-Fruchtgummis


laktosefrei

ca. 10 min.

Zutaten

Für 60-80 Stück