Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Flohsamen und Vanillemark vermengen. Die kalte Butter in Stücken dazu geben und verkneten, bis ein krümliger Teig entsteht. Das Wasser hinzugeben.
  2. Die Masse verkneten, bis sich die Zutaten gut miteinander verbunden haben und eine Teigkugel entsteht. Die Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht (mindestens 4-5 Stunden) in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Ofen vorheizen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal gründlich durchkneten und anschließend etwa 0,7 cm dick ausrollen.
  5. Beliebig ausstechen und die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  6. Die Plätzchen für circa 11 Minuten backen. Je nach Ofen kann die Backzeit etwas variieren. Sie sollten eine hellbraune Farbe erhalten.
  7. Die Plätzchen müssen vollständig abkühlen, bevor sie dekoriert oder vom Blech genommen werden!
  8. Aus Puderzucker und Saft einen dickflüssigen Guss anrühren.
  9. Den Guss nach Belieben auf den Plätzchen verteilen und vollständig trocknen lassen.
Rezeptvariation: Für den Guss alternativ den Bio Aronia Direktsaft oder den Bio Granatapfel Direktsaft von Alnavit verwenden!

Glutenfreie Butterplätzchen


glutenfrei

ca. 25 min.

Zutaten

Für 2 Bleche (40-50 Kekse)